Mit der Initiative “Ladenliebe” ermöglicht die Stadt Aachen über ein Förderprogramm des Landes NRW eine stark vergünstigte Anmietung von leerstehenden Lokalen für neue Ideen, Geschäftsgründungen und zur Realisierung der eigenen Vision in der Aachener Innenstadt. Ziel ist, dass sich neue Konzepte, Angebote und Geschäftsideen für einen Zeitraum von bis zu zwei Jahren risikofreier erproben und etablieren können für eine zukunftsfähige und bunte Aachener Innenstadt. Von Concept-Stores über kreativwirtschaftliche und kulturelle Nutzungen, Einzelhandels- und Gastronomie-Angebote bis hin zum eigenen Plattenwollekunstdesign-Fachgeschäft ist grundsätzlich alles erst einmal möglich.

Ziel ist es, durch Leerstandsbelebung die Aachener Innenstadt attraktiver zu machen und damit auch den existierenden Handel zu unterstützen. Auch Eigentümer*innen sind herzlich eingeladen, sich bei uns zu melden. Gerne klären wir, ob und unter welchen Bedingungen das eigene Lokale in die Aktion mit aufgenommen werden kann.

Unternehmensgeist trifft Raum

Das Angebot: Verrringerung der Altmiete um 80 Prozent für bis zu 2 Jahre.

Es sind unsichere Zeiten. Doch wir glauben an eine unternehmensreiche Zukunft unserer Aachener City.

Wir suchen jene, die heute mit uns Zukunft bewegen wollen. Ihnen möchten wir den Start in diesen Zeiten erleichtern.

Hintergrund: Sofortprogramm Innenstadt

Aachen hat sich erfolgreich auf das Förderprogramm Sofortprogramm zur Stärkung unserer Innenstädte des Landes Nordrhein-Westfalen beworben und erhält über 800.000 Euro, um das Herzstück unserer Stadt zukunftsfähiger aufzustellen. Die Mittel können verwendet werden für die Anmietung von leerstehenden Räumen durch die Stadt und deren Weitervermietung zu einer reduzierten Miete für einen Zeitraum von bis zu zwei Jahren an neue Nutzer*innen mit spannenden Konzepten.

Vor dem Hintergrund eines Wandels unserer Innenstädte, der Zunahme von Leerständen und den coronabedingten  Herausforderungen für unseren Handel und die Gastronomie ermöglicht die Landesregierung mit dem Sofortprogramm rasch zu handeln, neue Wege zu gehen und Perspektiven zu entwickeln.

Anmietung und Kosten

Die Stadt Aachen mietet die Räume als Hauptmieterin an und untervermietet das Lokal vergünstigt an die neuen Nutzer*innen. Die Anmietung findet erst statt, wenn sich Interessent*innen auf die Lokale melden und die Konzepte mit den Vorstellungen der Eigentümer*innen zusammenpassen. Die restliche Miete wird über die Förderung und die Stadt Aachen für bis zu 24 Monate übernommen. Die Eigentümer*innen müssen dabei in den Mietkonditionen entgegenkommen und die Altmiete auf mindestens 70 Prozent reduzieren.

Die neuen Nutzer*innen zahlen 20 Prozent der Altmiete (letzte Kaltmiete vor Leerstand), zzgl. der Nebenkosten.

Beispiel: Betrug die letzte Kaltmiete 1000 Euro, so zahlen die Nutzer*innen nur noch 200 Euro an Kaltmiete, zzgl. der Nebenkosten.

Gesucht

Die zukünftigen Angebote sollen möglichst frequenzsteigernd sein, also eine belebende Wirkung haben und unsere Innenstadt noch bunter und attraktiver machen. Die Nutzungen sollten die Chance mitbringen, sich auch langfristig zu etablieren. Ausgeschlossen ist aber eine reine Umsiedlung innerhalb der Innenstadt – hier würde dann an anderer Stelle wiederum ein Leerstand enstehen.

Möglich ist Vieles:

  • Einzelhandel- und Gastronomieangebote
  • Mischnutzungen, Concept-Store o. ä.
  • Kultur- und Kreativwirtschaftliche Nutzungen
  • Dienstleistungsgewerbe mit Publikumsverkehr
  • Direktverkauf landwirtschaftlicher Produkte
  • Showrooms des regionalen Online-Einzelhandel
  • Bildungsangebote
  • und und und … Jede gute Idee ist willkommen!

Wir möchten zeitnah Lokale beleben. Die Anmietung sollte im besten Falle bis spätestens November 2021 angedacht sein. Wünschenswert ist eine Anmietung von mindestens 6 Monaten.

Mitmachen

Sie haben Interesse daran, Ihr Konzept als Bereicherung inmitten der Innenstadt aufleben zu lassen? Dann freuen wir uns, von Ihnen zu hören!

Zur Anfrage eines Ladenlokals und zur Vorstellung Ihres Vorhabens nutzen Sie bitte unser Online-Formular, dass Sie über den Button erreichen. Hier gelangen Sie zum Serviceportal der Stadt Aachen. Sofern Sie hier noch nicht registriert sind, ist eine Anmeldung erforderlich – dies ist in wenigen Schritten getan, auf der Seite werden Sie entsprechend weitergeleitet.

Die Konzepte werden den jeweiligen Eigentümer*innen der Immobilien präsentiert. Die Vermittlung zwischen Mietinteressent*innen und Eigentümer*innen koordiniert die Wirtschaftsförderung der Stadt Aachen zusammen mit dem Citymanagement. Die ausgewählten Interessent*innen werden im folgenden zu Besichtigungsterminen und weiteren Gesprächen mit den Eigentümer*innen eingeladen, mit dem Ziel eine erfolgreiche Anmietung auf den Weg zu bringen.

zur Einreichung

Sie haben Fragen? Dann melden Sie sich gern per Mail mit Ihrer Anfrage an citymanagement@mail.aachen.de oder unter der Rufnummer 0241 432 7291. Hier helfen Ihnen die Kolleg*innen der Wirtschaftsförderung und des Citymanagements der Stadt Aachen gern weiter.

Mitmachen!

An dieser Stelle wird es bald die Möglichkeit geben, die eigene Konzeptidee und das eigene Vorhaben über ein Formular einzureichen.

Derzeit führen wir Gespräche mit den Eigentümer*innen im Fokusbereich Holz- und Dahmengraben, Großkölnstraße und Markt, um die Lokale im Rahmen der Ladenliebe veröffentlichen zu können und klären die rechtlichen Grundlagen.

Bei Interesse an einer Anmietung können sich Interessierte aber bereits vorab beim Citymanagement der Stadt Aachen melden.  Bitte nutzen Sie hierfür die Mailadresse des Citymanagement: citymanagement@mail.aachen.de oder melden Sie sich telefonisch unter 0241 432 7291.

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

Die Lokale im Fokusbereich

Über unser Online-Formular können Sie Ihr Interesse an einer Anmietung über die Initiative Ladenliebe anmelden. Auch Eigentümer*innen sind herzlich eingeladen, sich bei uns zu melden. Gerne klären wir, ob und unter welchen Bedingungen das eigene Lokale in die Aktion mit aufgenommen werden kann.

Der vergünstigte Mietpreis für die neuen Nutzer*innen bewegt sich bei den vorgestellten Lokalen in einem Bereich von ca. 350 € – 1000 € an Nettokaltmiete, zzgl. der Nebenkosten. Die konkreten Rahmenbedingungen werden im Vermittlungsprozess zur Anmietung miteinander konkretisiert.

Weitere Lokale befinden sich im Zulauf und werden an dieser Stelle nach und nach veröffentlicht.

Großkölnstraße 44

Großkölnstraße 42

Bilder folgen

Quadratmeteranzahl: ca 125 m²

Verkaufsläche: ca 120 m²

Verfügbar ab: sofort

Markt 7

Markt 26

Quadrametertahl: ca. 145 m²

Verkaufsfläche: ca. 100 m²

Lager/Büro/Toiletten: 45 m²

Holzgraben 11

Bilder folgen

Quadratmeteranzahl: ca 98 m²

Verkaufsläche: ca 98 m²

Verfügbar ab: sofort

Dahmengraben 9-13

Bilder folgen

Quadratmeteranzahl: ca 75 m²

Verkaufsfläche: ca 27 m²

Verfügbar ab: sofort

Hartmannstraße 26

Quadratmeter: ca. 280 m²

Verkaufsfläche: ca. 180 m²

Verfügbar ab: sofort

Komphausbadstraße 26

Quadratmeteranzahl: ca. 29 m²

Kleiner Abstellraum und sanitäre Anlagen vorhanden.

Verfügbar ab: sofort

Gefördert durch

Fokusbereich

Die Lokale befinden sich in einem sogenannten Fokusbereich rund um Holzgraben, Dahmengraben, Großkölnstraße und Markt. Ziel ist es, nah beieinander mehrere leerstehende Ladenlokale zu beleben, damit sich die Strahl- und Anziehungskraft der neuen Angebote gegenseitig verstärkt.