Die beiden Kölner Künstler Roman Jungblut und Claus Daniel Herrmann haben für die rückwärtige Fassade des Aachener Theaters eine partizipative Lichtinstallation vorbereitet. Während der Europäischen Mobilitätswoche 2020 können die Aachener Bürger*innen vom 16.-22.09. jeden Abend von 20:30 – 21:30 Uhr die Fenster des Theaters mit Laserpointern selbst zum Leuchten bringen. Programmierte Lichtsequenzen werden das interaktive Lichtspiel ergänzen.

Bislang wird der öffentliche Raum hinter dem Theater vom Verkehr bestimmt und die Fassadenrückseite maßgeblich von Autoscheinwerfern angestrahlt. Während der Europäischen Mobilitätswoche kann die Theaterfassade nun interaktiv angeeignet und künstlerisch bespielt werden. Auch der Freiraum davor wird auf diese Weise temporär von einem ungenutzten Unort zu einem öffentlichen Raum des Aufenthalts und der Aktion für die Bürger*innen.

Die Umsetzung findet in Kooperation mit dem Theater Aachen statt.
Kommen Sie gerne vorbei und machen Sie mit!