Transformation eines Platzes

Der Theaterplatz soll in den nächsten Jahren umgebaut werden. Ziel ist, die Aufenthaltsqualität weiter zu erhöhen und Raum für unterschiedliche Nutzungen und Akteure, für Außengastronomie und die Entwicklung des lokalen Einzelhandels zu geben. Es soll ein lebendiger Ort in der Innenstadt werden, an dem wir uns alle gerne aufhalten, und einer, der dem Theater einen gebührenden Auftritt verleiht. Das Citymanagement der Stadt Aachen gestaltet in diesem Prozess ein Reallabor. Ziel des Reallabors ist es, einen offenen Prozess und eine dialogreiche Auseinandersetzung über die Zukunft des Theaterplatzes anzustoßen.

Wie sieht ein zeitgenössischer Theaterplatz aus? Welche Gelegenheiten bietet er für die Menschen in der Stadt, sich auszutauschen, sich zu präsentieren oder zu erholen? Wie muss er dafür gestaltet sein? Diese und viele weitere Fragen stellt sich die Stadt Aachen anlässlich der Überplanung des Theaterplatzes. Die Antworten sollen nicht abstrakt oder in reinen Fachworkshops entwickelt werden, sondern gemeinsam mit allen, die mitmachen und sich einbringen wollen.

© BaukulturNRW, Foto: Sebastian Becker
© BaukulturNRW, Foto: Sebastian Becker

Was ist das Reallabor Theaterplatz?

Der baulichen Planung ist ein besonders kreatives und offenes Verfahren vorgeschaltet: das Reallabor. Schritt für Schritt testen wir seit Ende März 2020 mögliche Planungen, zeigen neue Perspektiven auf und wollen den Platz immer wieder neu erfahrbar machen.  So lernen wir, was gut funktioniert und was vielleicht weniger gewünscht ist. Diese Testballons und Erlebnismöglichkeiten sollen am Ende eine Basis für die Beauftragung der Entwurfs- und Realisierungsplanung für den Theaterplatz sein.

Mit temporären Interventionen auf Probe wollen wir mit den Bürger*innen Erfahrungen sammeln und diese Zukunft gemeinsam entwickeln. Bei der Transformation des Platzes spielen die Themen Kultur, Mobilität und Klimaanpassung eine wichtige Rolle.

Was machen wir?

INTERVENTION
Theaterportal

11. Dezember 2019 – Mitte Februar 2020

Der Theaterplatz wird zur Bühne. Oder: die Zeit ist reif für die Umgestaltung des Theaterplatzes! Den Auftakt für die Suche nach der Zukunft des Platzes machte das Theater selbst.

DIALOG
1. Informationsveranstaltung für Anwohner und Gewerbetreibende

17. Februar 2020

Ab Ende Februar wurde die nördliche Theaterumfahrt für den motorisierten Individualverkehr gesperrt. Die frei werdende Fläche möchte die Stadt Aachen mit den Bürger*innen vor Ort in einem offenen Dialog denken und gestalten. Um über die anstehenden Aktivitäten am Theaterplatz zu informieren und Anregungen aufzunehmen, lud die Stadt am 17.02.2020 zu einem ersten Austausch ein.

KOOPERATION
Baukultur Nordrhein-Westfalen

Prozessbegleitend

Wir freuen uns, Baukultur Nordrhein-Westfalen als Kooperationspartner mit an Bord zu begrüßen. BaukulturNRW fügt so eine baukulturelle Perspektive hinzu und unterstützt den Planungsprozess am Theaterplatz.

IDEENPOOL
Fotowettbewerb „Vorhang auf für den Theaterplatz“

06.Januar – 14. Februar 2020

„Wir suchen Fotos von den schönsten Plätzen der Welt!“ Damit rief die Stadt alle Fotofreunde und Reisebegeisterte auf, ihre Motive von den schönsten, außergewöhnlichsten oder gemütlichsten Theater-, Opern- oder Rathausplätzen der Welt einzusenden.

INTERVENTION
Theatergärten Nord

Ab dem 20. März 2020

Seit dem Frühlingsauftakt 2020 gestalten Hochbeete, Sitzmöglichkeiten, Holzrahmen und Fahrradbügel temporär die für den motorisierten Individualverkehr gesperrte nördliche Theaterumfahrt und laden zum Verweilen ein.

DIALOG
Bürgerbüro „Planbar“ am Theaterplatz 7

Prozessbegleitend

In der Reallaborphase steht die „Planbar“ des Citymanagements als Anlaufstelle für Fragen, Anregungen, Ideen und Kritik zum Planungsprozess für Bürger*innen offen.

GRUNDLAGEN
Theaterplatz

Prozessbegleitend

Parallel zum Reallabor werden Grundlagen ermittelt sowie die Raumanalyse und Vorplanung weiter vorangetrieben.

Kooperationspartner